Artikel 1 bis 12 von 82 gesamt

pro Seite
Seite:
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5. 5

Gitter  Liste 

Artikel 1 bis 12 von 82 gesamt

pro Seite
Seite:
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5. 5

Gitter  Liste 

Trippen sind Schuhe im einzigartigen Stil

Damen, die Trippen Schuhe tragen, haben wahrscheinlich einen ganz eigenen Kopf. Sie lieben vermutlich die Farbe Schwarz, Leinen, Wollwalk und mixen diese Materialien zu einer kreativen Mode. Ergänzt wird das Outfit mit Schmuck aus Silber, dicken farbigen Kugelketten und natürlich mit Trippen Schuhen. Auch an den Füßen der Herren können Trippen Schuhe entdeckt werden und auch sie werden einem Mann gehören, der sich abseits aller Konventionen kleidet. Ebenso hochwertig wie eigenwillig ist der modische Geschmack und besonders dazu passend sind auf jeden Fall Schuhe von Trippen.

Trippen hatte seinen Anfang in Berlin - mit einer Idee

Schuhe von Trippen zählen als Nischenprodukt zu den ganz besonders auffallenden Werken. Sie zeigen sich optisch in außergewöhnlichen Details, haben mal einen quer verlaufenden Reißverschluss und mal doppelte und dreifache Lagen Leder dort, wo bei anderen nur die Schnürsenkel sitzen. So wollten es die Firmengründer und Inhaber Angela Spieth und Michael Oehler, sie wollten von Anfang an neue und ungewöhnliche Schuhe entwerfen. Dabei muss aber auf jeden Fall ein langlebiger und sauber hergestellter Schuh herauskommen. Diesen Plan haben die beiden wohl gefasst, als sie im Jahre 1992 ein Schuhleistenwerk besichtigt haben. Durch alte Holzsohlen aus den 70er Jahren angeregt tüftelten sie in den nächsten Monaten und Jahren emsig an ihren Ideen. Ihre Mühe wurde belohnt, als die ersten 60 Modelle ausgestellt wurden und sofort Aufträge für Shows von Wolfgang Joop oder Claudia Skoda eingingen.

Die erfolgreiche Laufbahn der Marke Trippen

Schon wenige Jahre später konnte Trippen einen eigenen Laden und einen eigenen Showroom eröffnen. Die Schuhmodelle und das Konzept finden bis heute Anklang bei den Kunden und wurden schon 1996 mit einer Anerkennung des Internationalen Designzentrums Stuttgart belohnt. Zwei Läden wurden in Tokio eröffnet, weitere folgten in Osaka und Taipei. Mittlerweile sind auch in London oder Kobe und Kyoto Läden eingerichtet, die erste Trippen Fabrik wurde in Zehdenick gebaut und eröffnet. Alles ist möglich, weil das Unternehmen Umweltverträglichkeit, Langlebigkeit und Verantwortung in Schuhe steckt, die weiterhin mit ihrer Außergewöhnlichkeit überzeugen. Nach wie vor ist der Urgedanke der Firmengründer präsent, das es sinnvoll wäre, einzelne Komponenten an den Schuhen erneuern zu können, und sie praktisch nur auszutauschen braucht.